Über uns

Fred de la Bretonière: „Meine Schuhe und Taschen wurden entworfen, damit Sie sich damit besser fühlen. Bei jedem Schritt, den Sie machen, werden meine Produkte ein Teil Ihrer selbst. Meine Entwürfe betonen Ihre Persönlichkeit wie eine Jeans, die Ihnen durch längeres Tragen immer lieber wird.“

Die Unterschrift von Fred de la Bretonière spiegelt eine zeitlose Nonchalance wider. Feminin cool und gleichzeitig elegant. Seine scheinbar einfachen Entwürfe verbinden Qualität und Dauerhaftigkeit miteinander. Die klassische Basis der Entwürfe wird mit modischen Trends subtil ergänzt.
Viele Produkte von Fred de la Bretonière werden aus pflanzlich gegerbtem Leder hergestellt, das durch diese Behandlungsweise strapazierfähig und robust ist, aber gleichzeitig auch ausreichend geschmeidig ist, um sich anzupassen. Durch die pflanzliche Gerbung sieht das Leder mit zunehmendem Alter immer schöner aus. Jede Tasche und jedes Paar Schuhe von Fred de la Bretonière hat eine Seele, die bei der täglichen Benutzung durch die Seele des Trägers oder der Trägerin ergänzt wird. Aus diesem Grund: for every sole a soul.
Entstehungsgeschichte
Der Stil von Fred de la Bretonière ist seit bereits über vierzig Jahren in der Modewelt zu einem Begriff geworden. Fred de la Bretonière verbindet handwerkliche Qualität mit dem Blick für das Detail und Materialien. Seine einfachen, nonchalanten und robusten Entwürfe haben auf diese Weise einen festen Platz in der Modewelt bekommen. Wir wollen kurz einen Blick auf den Werdegang des eigensinnigen Fred de la Bretonière (geb. Amsterdam, 23. Dezember 1944) werfen.
Vorgeschichte
Schon früh zeigte sich, dass Fred sehr kreativ war und sich stark für Technik interessierte. Die Kleinkunst Academie in Den Haag war daher eine passende Ausbildung für ihn. Nach seinem Diplom folgten einige Ausstellungen. Fred merkte jedoch schnell, dass dies nicht sein Ziel war. Als Künstler ist Fred von Weiblichkeit fasziniert und sucht nach Möglichkeiten, der weiblichen Erscheinung etwas hinzuzufügen. Mit dieser Vision begann er in den 60er Jahren, mit den Entwürfen von Schuhen und Taschen zu experimentieren, die Frauen schön finden und das ganze Jahr hindurch tragen und aufheben wollen. Damit traf er ins Schwarze, denn dies wurde zu seiner großen Leidenschaft. Seine Entwürfe wurden in sehr kurzer Zeit von Verbrauchern und großen Kaufhäusern übernommen.

Geschichte

1970
Fred präsentiert seine Entwürfe den Einkäufern von De Bijenkorf, die so begeistert sind, dass sie gleich 600 Taschen bestellen. Fred lässt die Taschen von Amsterdamer Hausbesetzern herstellen. Mit seinen Entwürfen und seiner tatkräftigen Arbeitsweise lenkt Fred die Aufmerksamkeit der (internationalen) Presse auf sich; schon bald wird Fred de la Bretonière ein bekannter Taschen- und Schuhdesigner. 1970 eröffnet er sein erstes Geschäft in der Straße St. Luciensteeg in Amsterdam.
1976
Fred wird zum besten niederländischen Schuh- und Taschendesigner gewählt. In der Modewelt wird er sogar so tonangebend, dass verschiedene Museen in den Niederlanden seine ersten Originalentwürfe in ihre Kunstkollektion aufnehmen. Die Entwürfe von Fred de la Bretonière bleiben als Stilikonen erhalten.
2004
Fred greift die coolen Freizeitstiefel aus seinen Entwürfen in den 80er Jahren wieder auf und ergänzt seine Kollektion mit einer eigenen zeitlosen coolen Schuhlinie von Shabbies Amsterdam.
2010
Wegen seiner langen, erfolgreichen Karriere und seiner kommerziellen Bedeutung wird Fred in diesem Jubiläumsjahr von der italienischen Schuhindustrie mit einem Preis ausgezeichnet, der fachliches Können feiert, ehrt und anregt. Im Orden von Crispinus und Crispianus, den italienischen Schutzpatronen der Schuhmacher, Sattler und Gerber, wird er zum Ritter erhoben.

Heute 

Die Marken Fred de la Bretonière & Shabbies Amsterdam bilden eine vollständige Kollektion mit einem sympathischen Look und einem klassischen Touch. Das Designteam entwirft außerdem Taschen, Gürtel, kleine Lederwaren und Accessoires. Kreative fesche Skizzen werden mit Blick für das Detail zu bezahlbaren Qualitätsprodukten ausgearbeitet, die in Europa hergestellt werden. Die Handschrift des Meisters lässt sich jederzeit wiedererkennen. Bei jedem Artikel kann ist die für Fred de la Bretonière typische Einfachheit zu finden. Fred de la Bretonière ist von einem künstlerischen und rebellischen Ein-Mann-Betrieb zu einem seriösen und großen internationalen Konzern angewachsen, der mit zwölf Verkaufsstellen und einer schnell wachsenden Anzahl an Shop-in-Shops sowohl im Inland als auch im Ausland zu einem Begriff geworden ist.

Über Fred de la Bretonière
Die Stärke der Kollektion Fred de la Bretonière liegt in der Verwendung natürlicher Materialien in zeitlosen Gegenständen. Typisch für die Linie sind Einfachheit, Eleganz und feminine Auffälligkeit, wobei aber auch auf Tragbarkeit und eine sorgfältige Verarbeitung geachtet wird. Der Schwerpunkt liegt auf den Verarbeitungsdetails, wofür viel Handarbeit und Sachverstand erforderlich sind. Die Tiermuster, die von Krokodilleder bis zu Pythonleder reichen, sind außerdem typisch für die Fred de la Bretonière Kollektion.